Felix nach Rennpause direkt aufs Podium

Nach einer etwas längeren Rennpause ging die Saison mit dem GP Slovenia in Cerklje weiter.

Unzählige Male war Felix Ritzinger dieses Jahr schon in der Spitzengruppe vertreten, oft wurde er nur wenige hundert Meter vor dem Ziel vom Feld gestellt. Dieses Mal reichte es, eine fünf Mann Gruppe erreichte 13 Sekunden vor dem Hauptfeld das Ziel. Felix konnte sich im Sprint dieser Grupper den starken zweiten Platz sichern.

Mit einem maximal Vorsprung von nur einer Minute und 30 Sekunden war es lange nicht sehr aussichtsreich, sie konnten sich aber am Ende dennoch gegenüber dem Hauptfeld durchsetzen. Im Sprint des Hauptfeldes war auch Daniel Auer noch vorne dabei und belegte Schlussendlich den siebten Rang.




167 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen