• Facebook
  • Instagram

 Abschlussbericht der Radsportsaison 2020

Junior Cycling Team Graz Arbö – powered by Energie

Steiermark,  Abschlussbericht der Radsportsaison 2020

Trotz einer coronabedingt verkürzten Radsportsaison 2020 konnte

das Junior Cycling Teams Graz Arbö dieses Jahr wiederum als

das beste Nachwuchs-Radteam Österreichs abschließen!

Im 16. Jahr seit der Gründung unseres Nachwuchsteams konnten

die jugendlichen Rennfahrer insgesamt 49 mal die Siegerpodeste

erklimmen.  Mit 18 Siegen, 14 zweiten und 17 dritten Plätzen kann

sich die Erfolgsstatistik 2020 durchaus sehen lassen!

 

Hervorzuheben sind heuer besonders die Leistungen bei den 

Österreichischen Meisterschaften durch Florentina Prünster (WU17, Gold im Einzelzeitfahren und Silber im Straßenrennen), Leo Kerschbaumer (JUN, Gold im Straßenrennen) bzw. Philipp Hofbauer (JUN, Bronze im Einzelzeitfahren und Silber im Straßenrennen) und Stefan Marbler (JUN, Silber im Einzelzeitfahren) – die beiden letztgenannten werden gemeinsam mit Paul Rosegger im kommenden Jahr zum Team WSA KTM Graz aufsteigen und dort ihren sportlichen Werdegang fortsetzen...

 

In der österreichischen Vereinswertung 2020 (ÖRV Austrian Junior Series) konnte das Junior Cycling Team Graz Arbö wieder den Gesamtsieg nach Graz holen und dabei 46 klassierte Vereine hinter sich lassen.  In der Einzelwertung der Mädchen U17 holte sich Florentina Prünster ebenso wie Philipp Hofbauer bei den Junioren Rang zwei.


Ganz besonders bedanken möchten wir uns bei jenen Förderern, Partnern und Sponsoren, die es Jahr für Jahr möglich machen, dass unsere jungen Sportler die Chance bekommen, ihren Sport auszuüben und das Handwerkszeug eines Radrennfahrers zu erlernen - allen voran dem Sportamt der Stadt Graz, der Energie Steiermark, dem ARBÖ und dem ASKÖ.
Und natürlich auch bei allen Mitwirkenden des Junior Cycling Teams Graz - der Teamleitung, den Betreuern, Trainern und Eltern für ihren unermüdlichen Einsatz und ihre Unterstützung in der Radsportsaison 2020!

Für die kommenden Wintermonate wurde bereits ein umfangreiches Trainingsprogramm geplant, um auch nächstes Jahr wieder nahtlos an die Erfolge der letzten Jahre anschließen zu können.  Den Akteuren wünschen wir alles Gute für ihre regenerativen Wochen und den Start zur Vorbereitung in eine wiederum erfolgreiche Radsportsaison 2021!

Mit sportlichen Grüßen
Christoph Resl